HSG inSite

Projekt «Bedürftige Studierende»

HSGler fördern Assessment-Studierende zum vierten Mal in Folge

 

Zum vierten Mal in Folge hat das Philanthropie-Team wieder zwei bedürftige Studierende im Assessmentjahr bei der Finanzierung ihrer Studiengebühren unterstützen können. Studenten und Alumni der HSG spendeten CHF 3352 über die Förderplattform «HSG inSite». Die Studiengebühren zweier Studentinnen, einer Schweizerin und einer Mexikanerin, konnten zu 100% finanziert werden. Beide Studentinnen sind sehr engagiert und darauf angewiesen, selbstständig für ihren alltäglichen Bedarf aufzukommen. Damit Studierende im Assessment trotz des straffen Stundenplans gleiche Chancen haben, das Studium zu bestehen, engagierte sich das Philanthropie-Team dafür, bedürftige Studierende über Spendenaktionen finanziell zu unterstützen. Gleichzeitig kommt es damit seinem Ziel nach, die Gesellschaft und insbesondere Studierende der HSG für gesellschaftliches Engagement zu sensibilisieren. Die hohe Teilnahmerate an vom Philanthropie-Team geplanten Aktionen und die Bewerbungen für die Studienförderung bestätigen den Bedarf nach finanzieller Unterstützung junger Studierender an der HSG.

Neun Studierende zählt das Philanthropie-Team der Studentenschaft der Universität St.Gallen (SHSG). Wir - Ingo Schönwandt und Sarah Pohl, Carolin Baumgartner, Anna Maria Capaul, Muhammed Farouk, Henry Galis, Karin Kloeti, Ralph Penny und Caroline Schibler – möchten Studierende, Mitarbeitende, Alumni und Freunde der Universität St.Gallen (HSG) anregen, sich stärker für das Gemeinwohl zu engagieren und verfügbare Ressourcen, materieller und immaterieller Natur, in die Ausbildung junger Menschen zu investieren. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es Kommilitoninnen und Kommilitonen gibt, die ihr Studium ganz ohne finanzielle Unterstützung der Eltern sowie des Heimatkantons bestreiten müssen. Das Bedürfnis einer finanziellen Förderung ist besonders bei Studienanfängern im sogenannten Assessmentjahr, dem ersten Studienjahr an der HSG, gross. In jener Zeit lastet ein enormer Leistungsdruck auf ihnen, auch müssen sich viele zum ersten Mal selbst organisieren und sich in die neue Umgebung einfinden, so dass es in diesem Jahr besonders schwer ist, eine Nebentätigkeit auszuüben. Zwei dieser bedürftigen aber hochmotivierten jungen Menschen möchten wir mit Ihrer Hilfe die Studiengebühren für das Frühjahrssemester 2014 finanzieren.

Projektbeschreibung

Wir reichen Ihre Spende direkt an zwei HSG-Studierende im ersten Studienjahr weiter und finanzieren ihnen die Studiengebühren für das Frühjahrssemester 2014 von insgesamt CHF 3352.

 

Im Sommer 2013 haben sich fünf Bewerber auf das in 2012 ins Leben gerufene Studienförderprogramm beworben, die allesamt unsere mit der HSG abgestimmten Bedürftigkeits- und Leistungsanforderungen erfüllten. Zwei Bewerbern konnten wir dank Spenden von Studierenden, Mitarbeitenden, Alumni und Freunden der HSG helfen. Ein kurzer Einblick in das Leben eines Stipendiaten:  Mit einem ausgezeichneten Notenschnitt hat unser Stipendiat seine Matura abgeschlossen. Der Wunsch an der HSG zu studieren, rührte vom Interesse an den Fachgebieten Marketing und Banking her; letztlich waren die Einstiegschancen nach Studienabschluss ausschlaggebend für seine Bewerbung. Die Eltern aber können ihren Sohn nicht unterstützen. Wir freuen uns, ihm mit unserem gemeinsamen Engagement auf seinem Ausbildungsweg ein Stück weit geholfen zu haben. 

 

Zudem hat die HSG die Förderung eines sich in einer Notlage befindenden Studierenden übernommen, für dessen wirksame Unterstützung wir nicht genügend Mittel zur Verfügung gehabt hätten. Dies zeigt, dass Studierende, unabhängig ihrer finanziellen Stärke, sondern aus Motivation, Interesse und Lernbereitschaft an die HSG kommen. Helfen Sie uns, diesen hoch motivierten Studierenden ein Studium an der Universität St.Gallen zu ermöglichen.

 

Wir bitten sowohl HSG-Alumni und HSG-Freunde als auch Kommilitonen, das soziale Vorhaben tatkräftig zu unterstützen. Gemeinsam schaffen wir es, die CHF 3352 aufzubringen.

 

Herzlichen Dank,

Ihr Philanthropie-Team der SHSG

 

 

 

Muhammed Farouk, Sarah Pohl, Henry Galis, Ingo Schönwandt (v.l.)

 

 

Ralph Penny, Caroline Schibler, Carolin Baumgartner, Karin Kloeti, Anna Maria Capaul (v.l.)